Seite 18 - Bauscher Germany - Programm

Basic HTML-Version

Kann Design klug sein?
Wenn es von Bauscher kommt , schon.
Bestes Beispiel: die Kollektion
B1100
von Heinz H. Engler. Anfang
der 1960er Jahre eingeführt , avancierte sie zu einem der meist-
verwendeten Systemgeschirre derWelt. Als Klassiker der Moderne
wurde sie bereits 1973 mit dem Bundespreis „Gute Form“ ausge-
zeichnet. Ihre funktionale Intelligenz ist legendär. Klar und schnör-
kellos bestimmt sie die Grundform und das Design jedes einzelnen
Artikels.
Die fließende Außenkontur der Kanne integriert formal Henkel
und Schnaupe und ermöglicht ein exaktes, optisch attraktives
Aneinanderreihen ohne Platzverlust. Der weit außen liegende
Fußring der Teller garantiert eine hohe, standfeste Stapelung und
auch die funktional gestalteten Tassen stapeln sicher und platz-
sparend. Diese bis ins Detail durchdachte Funktionalität macht
die Kollektion
B1100
wie geschaffen für die besonderen Heraus-
forderungen der Gemeinschaftsgastronomie.
Can design be smart?
It can when it comes from Bauscher. The
prime example: the
B1100
collection by Heinz H. Engler. Introduced
in the early 1960s, it has risen to become the most widely used
system porcelain in the world. As a classic of modernism, it won
Germany‘s national ’Gute Form‘ award for design in 1973. Its
functional intelligence is legendary. Pure and simple, it establishes
the basic shape and design for each individual piece.
The flowing exterior contour of the pot structurally integrates the
handle and spout, allowing for precise, visually attractive arrange-
ments without wasting space. The wide foot ring on the plates
guarantees high and stable stacking, and even the functionally
designed cups stack safely and compactly. This fully engineered
functionality makes the
B1100
collection ideal for the special
challenges of professional catering.
B1100 –
Kultfigur ohne Starallüren.
B1100 – Cult status without star allures
16 b1100