Projektberatung

Die besten Lösungen finden sich vor Ort. Unsere Projektberater stehen Ihnen gemeinsam mit dem Bauscher Vertriebsteam und unseren Partnern im Fachhandel persönlich zur Seite.

Bauscher - Der Spezialist für Krankenhaus und Pflege

Die Speisenverteilung ist eine große logistische Herausforderung. Ziel ist es, über den gesamten Zeitraum einen perfekt organisierten Ablauf zu entwickeln, um den Patienten exakt zum geplanten Zeitpunkt die optimal temperierten Speisen gemäß HACCP zu servieren.

Genau deshalb bieten wir Ihnen nicht nur prozesserprobtes Systemporzellan, sondern auch umfangreiches Know-how und praxisgerechte Lösungen, um Ihre Speisenverteilung flexibel und effektiv zu gestalten.

Die Bauscher Projektberater machen sich zunächst ein Bild von den Gegebenheiten in Ihrer Einrichtung. Dann entwickeln sie mit Ihnen gemeinsam ein Konzept, das genau auf Ihr Haus abgestimmt ist und Ihre täglichen Abläufe spürbar optimiert. Profitieren Sie von unserer jahrzehntelangen Erfahrung im Bereich Krankenhaus und Pflege.

Bei Porzellan denken wir an Prozesse. An Ihre.

Die Weichen für alle Schritte der Speisenverteilung müssen schon bei der Planung der Prozessabläufe minutiös gestellt werden – z. B. beim Grundriss von Küche, Spülküche und Kühlräumen sowie bei der optimalen Anordnung einzelner Systemelemente wie Speisenverteilband, Tablett-Transportwagen, Spendergeräte oder Geschirrspülmaschine.
Wir bieten Ihnen schon in der Planungsphase Ihrer Speisenverteilung unsere Fachkompetenz zu den spezifischen Abläufen an, damit Sie Ihr System effektiv gestalten und reibungslos einsetzen können. Dabei sind alle Schritte einer modernen Verteilung zu berücksichtigen – in der Küche, auf den Stationen, im Mitarbeiter-Restaurant bzw. in der Gäste-Cafeteria.
Wir unterstützen Sie, ganz gleich ob Sie sich für Cook & Serve, Cook & Chill, Cook & Freeze, eine andere Produktionsart oder für einen Mix daraus interessieren. Und natürlich auch dann, wenn Sie Ihr vorhandenes Verteilsystem mit seinen Abläufen optimieren wollen. Auf Wunsch begleiten wir Sie von der Planung über Speisenverteiltests, die Ausarbeitung von Bestückungsvorschlägen und Ausschreibungstexten bis zur Inbetriebnahme.

Beispiel: Mittagsportionierung für ca. 400 tablettierte Essen

1. Tabletts
2. Besteck (gewickelt)
3. Kartenhalter, Patientenkarte
4. Heißhaltesystem-Unterteil CNS
5. Menüteller
6. Kartoffeln, Nudeln, Reis etc.
7. Salat, Dessert (vorportioniert)
8. Fleisch, Fisch und Soße

9. Kuchensetplatte (vorportioniert)
10. Trinkbecher
11. Gemüse
12. Isoliersystem-Unterteil für Vorsuppe
13. Vorsuppenschale
14. Suppe
15. Isoliersystem-Oberteil für Vorsuppe
16. Isoliersystem-Oberteil für Menüteller
17. Tablett-Transportwagen

Business Unit HealthCare

Rüdiger Schifferens
Rüdiger Schifferens
Projektberater Speisenverteilsysteme
Martin Freundorfer
Martin Freundorfer
Projektberater Speisenverteilsysteme